Ruben Höppner

Foto: Archiv

Ruben studierte Bohemistik und Germanistik an der Humboldt-Universität zu Berlin und der Karlsuniversität in Prag und arbeitet heute als Übersetzer, Schriftsteller und Texter in Berlin. Er übersetzte Projekte für das Fachgebiet der Universität in Berlin und diverse Kinderbuchauszüge für den tschechischen Verlag Baobab, letztes Jahr erschien seine letzte Übersetzung Berliner Notizbuch der tschechischen Autorin Dora Kaprálová im Balaena-Verlag. Für das Kulturblog ReadOst schreibt er Literaturkritiken und ist zudem in der Bohemistik aktiv, wo er sich vor allem mit Plattenbauästhetiken und Rap beschäftigt und dazu dieses Jahr auch ein Q-Tutorium an der Humboldt-Universität hält.

Während des Festivals „Osteuropa-Tage“ Berlin 2019 leitete Ruben das tschechische Team des Übersetzungsworkshops „Voices to be heard“ . Die Teilnehmer haben den Text „Die Insel der begrenzten Wünsche“ der Schriftstellerin Dora Kaprálová übersetzt. Du kannst das Ergebnis im Stadtsprachen Magazin lesen und die Fotos aus dem Event in unserer  Galerie  schauen.

Mehr über Ruben Hö:
Facebook